Beplankte Sektionaltore | Jansen Tore - entdecken Sie unser breites Tor Portfolio | Jansen Tore

Beplankte Sektionaltore

Beschreibung

Das scharnierlose Sektionaltor von Jansen benötigt keine aufgesetzten Beschlagteile für die Verbindung der einzelnen Sektionen untereinander. Der Vorteil dieser innovativen Konstruktion ist die, an der Stirnseite angebrachte Schwenklasche, die über Rollenachsen Sektion für Sektion greift. Die aus Aluminium bestehenden Ober- und Unterprofile sind so ausgebildet, dass sie ineinandergreifen und damit eine hohe Stabilität des Torblattes gewährleisten. Ein weiterer bedeutender Pluspunkt ist der innere und äußere Fingerklemmschutz, welcher durch die spezielle Form der Profile ermöglicht wird.

  • Flächenbündig zur Fassade
  • Individuelles Design
  • Verschiedene Materialien möglich
  • Thekenabschluss möglich
  • Hinterlüftete Beplankung

Produktbeschreibung

Torblatt

Das Torblatt besteht aus einer Aluminiumsprossenkonstruktion. Die Aluminiumrahmensektionen werden mit einer individuellen Beplankung dekorativ so angepasst, dass ein optisch hochwertiges Gesamtbild von Tor und Fassade entsteht. Das Torblatt kann auch für eine bauseitige Beplankung vorgerichtet werden. 

Auf Kundenwunsch können die  Tore so gefertigt werden, dass eine nahezu ansichtsgleiche Optik zur Fassade gewährleistet wird.

Bis zu einer Breite von 6.000 mm werden die beplankten Sektionaltore in einer scharnierlosen Ausführung gefertigt. Das Besondere an dem scharnierlosen Sektionaltor ist das absolut flächenbündige Torblatt auf der Außen- und Innenseite, da keine Beschlagteile für die Verbindung der Sektionen untereinander benötigt werden. Es befinden sich keine aufgesetzten Seitenscharniere, Mittelscharniere, Boden- und Toprollenhalter auf dem Torblatt. Lediglich werden ab einer Breite von 3100 mm kleine Entlastungsbänder innen auf dem Torblatt angebracht, um den Abstand zwischen den Sektionen bei der Umlenkung zu wahren.
Die Laufrollen werden stirnseitig in die Sektion gesetzt und sind im eingebauten Zustand nicht sichtbar.

Tür

Das beplankte Sektionaltor kann zusätzlich mit einer Schlupftür ausgestattet werden. Die Standardschwellenhöhe beträgt ca. 145 mm. Auf Wunsch kann die Schlupftür mit einer Nierdrigschwelle von ca. 27 mm ausgeführt werden. Als Hauptschließkantensicherung werden zwei Lichtgitter eingesetzt. Die Anordnung der Tür kann individuell erfolgen. Das Torblatt wird bei einer integrierten Schlupftür mit aufgesetzten Scharnieren ausgeführt. Die Tür wird einschließlich Türschließer und Drückergarnitur ausgeführt.

Darüber hinaus fertigen wir auch Nebentüren und Festfelder, die ansichtsgleich zum Torblatt und zur Gebäudefassade erhältlich sind.

Oberfläche

Jansen ermöglicht eine Beplankung der Torsektionen mit verschiedensten Materialien.

Die Toraußenseite kann beispielsweise mit einer rustikal-klassischen Holzbeplankung, einer Beplankung mit Faser-Zementplatten für zeitlose Eleganz oder einer massiven und langlebigen Beplankung aus Metall, Aluminium, Trespa oder Eternit aufgeführt werden.

Die Innenseite kann auf Kundenwunsch mit VA-Blech beplankt werden.

Bedienung

Die Bedienung erfolgt manuell über eine Haspelkette oder mit E-Antrieb. Individuell angepasste Federn oberhalb des Sturzes garantieren einen ausgewogenen Torlauf. Bei größeren Toren, bei Toren mit häufigen Zyklen oder höherer Geschwindigkeit wird ein E-Antrieb ohne Federausgleich empfohlen. Diese vorteilhafte Antriebstechnik ist sehr wartungsfreundlich und garantiert eine hohe Lebensdauer. Auch möglich als Schnelllaufsektionaltor, das mit einem federlosen Wellenantrieb ausgerüstet ist. Die Öffnungsgeschwindigkeit der Tore kann je nach Torgröße und Beschlagsvariante bis zu ca. 1,0 m/s betragen. Die Schließgeschwindigkeit beträgt max. 0,30 m/s. Ein zusätzlicher Frequenzumrichter sorgt für einen materialschonenden Bewegungsablauf des Tores.

Beschlag / Umlenkung

Standardbeschlag "NP" für eine Sturzhöhe ab 380/470 mm. Weitere Beschlagsarten:

  • Niedrigsturzbeschlag (LHR)
  • Hebungsbeschlag (HL)
  • Vertikalbeschlag (VL)
  • Dachfolgebeschlag (FTR)

Führungsschienen

Die senkrechten Führungsschienen der TP Tore verfügen über eine äußere Profildichtung bis zum Sturz. Die Führungsschienen der SL Tore verfügen über eine innere und äußere Profildichtung bis zum Sturz, einen rundum Eingreifschutz sowie eine integrierte Tragseilführung.

Medien & Downloads
Technische Details

Hinweis: Daten nur eingeschränkt kombinierbar!

Fragen? Ihr Ansprechpartner hilft Ihnen gerne!

Standort

Öffnungszeiten

Tel.:
E-Mail: 
Fragen? Kontaktieren Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner!