Aktuelles

Aktuelles

30.04.2019

Einzigartig! Weltweit größtes WK5 Sektionaltor im neuen Nationalmuseum Oslo montiert. Die Eröffnung ist für Mitte 2020 geplant.

Die Firma Jansen Tore montierte im Frühjahr 2019 das bisher größte WK5 Sektionaltor, dass weltweit gebaut wurde. Die Ursprünge des eigens für diesen Auftrag entwickelte, geprüfte und zertifizierte Einbruchschutzsektionaltor liegen schon mehr als sechs Jahre zurück. Gefordert wurde ein Einbruchschutztor, welches den hohen Ansprüchen eines Nationalmuseums entsprechen würde.

Ein Einbruchschutztor der Wiederstandklasse WK5 muss einem erfahrenen Täter 15 Minuten Wiederstand leisten. Neben einfachen Werkzeugen darf der Täter lt. Norm zusätzlich Elektrowerkzeuge, wie z. B. Bohrmaschine, Stich- oder Säbelsäge und Winkelschleifer mit einem max. Scheibendurchmesser von 125 mm, einsetzen.

Das in Oslo verbaute Einbruchschutztor der Firma Jansen verfügt über ein verstärktes Torblatt mit Mehrschichtaufbau zur Erreichung des Schutzziels WK5. Das Tor wird aus mehreren Sektionen gefertigt, die durch einen zusätzlichen inneren verstärkten Profilrahmen ausgesteift werden. Durch ein spezielles Verbindungssystem werden die einzelnen Sektionen zu einem sehr stabilen Torblatt verbunden. Die Torblattstärke beträgt 80 mm. Die einzelnen Sektionen bestehen aus einer geschraubten Alu-Rahmenbauweise.

Die Abmessung des WK5 Tores beträgt 9660 mm x 4755 mm. Das ca. 4000 kg schwere Tor wird mit einem elektrischen Aufsteckmotor betrieben, welcher eine Antriebsleistung von 5000 Nm erzeugt.

Der hochwertige, federlose Antrieb mit Sanft-Anlauf und Sanft-Stopp Technologie erreicht eine Hub- und Schließgeschwindigkeit von ca. 0,10 m/s. Das Tor ist mit einer Automatiksteuerung, Sicherheitskontaktleiste und Lichtschranke ausgeführt.

Weiterhin verfügt es über zwei seitliche elektrische Verriegelungen, die gegen ein Anheben des Torblattes schützen sollen.

Neben dem WK5 Tor wurden auch zwei WK3 Sektionaltore im Nationalmuseum Oslo geliefert und montiert. Die beiden Tore haben Abmessungen von 4555 mm x 4755 mm und 6160 mm x 4755 mm. Die WK3 Einbruchschutzsektionaltore, geprüft nach DIN V ENV 1627, verfügen ebenfalls über ein verstärktes Torblatt mit Mehrschichtaufbau. Die Sektionen bestehen aus stranggepressten Aluminiumprofilen, die zu einer stabilen Rahmenkonstruktion verschraubt werden. Zur Erzielung des Schutzziels WK3 werden die geschlossenen und isolierten Sektionsfelder zusätzlich mit einer inneren Beplankung versehen und mit einer beidseitigen Verriegelung ausgestattet.

Neben den Einbruchschutzsektionaltoren wurde auch ein Brandschutzstaffeltor in T120 Ausführung montiert. Das Brandschutztor wurde zusätzlich mit zertifiziertem Einbruchschutz WK2 gefertigt. Es hat eine lichte Torbreite von 5850 mm und eine lichte Torhöhe von 4800 mm.

Angetrieben wird das Brandschutztor von einem zugelassenem 400V/16A Feuerschutzantrieb mit kontrollierter Schließgeschwindigkeitsregelung. Die Bedienung des Tores erfolgt über eine VdS-geprüfte Steuerung mit erweitertem Gleichstromteil. Abgesichert wird das Tor über eine selbstüberwachende Sicherheitsleiste.

 

Endspurt: Die Fertigstellung des neuen Nationalmuseums ist für Mitte 2020 geplant. Derzeit sind die Kunstsammlungen in verschiedenen Museen zu sehen. In der Osloer Innenstadt befinden sich die Nationalgalerie, das Museum für Zeitgenössische Kunst und das Kunstindustriemuseum. Zukünftig werden diese mit 13.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche unter einem Dach vereint sein.

Entworfen wurde das neue Gebäude wurde von Kleihues + Schuwerk Architekten und ist Teil des Projektes "Fjord City".  Gearbeitet wird an der neuen Skyline der Hauptstadt bereits seit dem Jahr 2000.

Die Firma Jansen ist stolz auf die herausragende Leistung des gesamten Teams. Die Entwickler haben hervorragende Arbeit geleistet und auch die professionelle Abwicklung durch Projektleiter und Monteure zeugt von der hohen Qualität des Traditionsunternehmens.

JANSEN-Newsletter abonnieren!
Profi Chat