Aktuelles

Aktuelles

21.01.2019

Abgeschlossener Großauftrag: Firma Jansen Tore liefert innovative Tore für das neue Gelände der Messe Essen.

In den gerade fertig gestellten Hallen ist die frische Farbe noch zu riechen. Es herrscht reger Betrieb und geschäftiges Treiben auf der Securuty Messe in Essen. Auch die Firma Jansen stellt erstmals auf der Leitmesse für Sicherheit und Brandschutz in der Messe Essen aus und wurde prompt für das Einbruchschutz Sektionaltor WK5 in der Kategorie „Technik & Produkte“ mit dem silbernen Security Innovation Award ausgezeichnet. Der Security Innovation Award gilt als „Oscar der Sicherheitsbranche“ und besitzt mit zahlreichen Bewerbungen aus dem Ausland internationale Bedeutung. 

Rückblick: Am 2. Mai 2016 ist der Umbau zu einem der technisch modernsten Messegelände Deutschlands gestartet. Mit einer offenen, funktionellen Architektur sollte ein neues Messewohlgefühl geschaffen werden. Kurze Wege, acht großräumige, eingeschossige Hallen und viel Tageslicht sollen den Ausstellern zukünftig perfekte Ausstellungsbedingungen bieten.

Am Ende der Arbeiten verfügt das nördliche Messeareal nun über die fünf Hallen 4 bis 8, die signifikant größer, besser angebunden und klarer strukturiert sind.  Mehr Platz, bessere Verbindungen und eine einheitliche Erscheinung zeichnen die neue Messe aus.

Nach dem Bürgerentscheid vom Januar 2014 beschloss man die Messe im kleineren Rahmen umzubauen. Am 2. Mai 2016 begannen die Arbeiten mit dem ersten Spatenstich. Dieser Messeumbau fand im laufenden Betrieb bis ins Jahr 2019 statt und kostete rund 88,6 Millionen Euro.

Seit November 2017 gibt es einen neuen Empfangsbereich. Die alten zweistöckigen Ausstellungshallen sind weggefallen, so dass künftig die gesamte Ausstellungsfläche ebenerdig sein wird. Die Vielzahl kleiner Hallen wurde dabei auf insgesamt acht große Hallen reduziert.

Mit 110.000 Quadratmetern Gesamtausstellungsfläche und 20.000 Quadratmetern Freigelände ist Essen der neuntgrößte Ausstellungsplatz in Deutschland.

Für dieses Großprojekt wurden auch diverse Toranlagen benötigt. Der Leistungsumfang der Firma Jansen erstreckte sich bei dem Umbau der Messe Essen über neun T30 RS Hubtore, sechs Hub-Sondertoranlagen und vier einflügelige Schiebetore mit integrierten Türflügeln.

Die Hubtore APOLLO wurden in T30 RS Ausführung  in einer lichten Torbreite von 4500 mm x lichten Torhöhe von 4500 mm ausgeführt.

 

Die Tore bestehen aus mehreren Elementen, die durch ein spezielles Verbindungssystem zu einem stabilen Torblatt verbunden und in seitlich montierten Profilen geführt werden.

 

Betrieben werden die Tore mit einem Feuerschutzantrieb 400V/16A und Fliehkraftregler für eine kontrollierte Schließgeschwindigkeit. Ferner sind die Tore mit einer VdS-geprüften Steuerung mit erweitertem Gleichstromteil, Feststellfunktion und Schließung auch bei Netzausfall ausgestattet.

 

Zusätzlich wurden die Hubtore mit Schlupftür und Schwelle ausgeführt. Die Beschichtung von Torblatt und Verkleidungsblechen wurde in RAL 7045 ausgeführt.

 

Anspruchsvoll war die Ausführung der Außenhubtore mit Türanlagen. Diese wurden teilweise  in lichter Torbreite bis zu 9000 mm x lichter Torhöhe 4750 mm realisiert.

 

Die sechs Sonderhubtoranlagen bestehen aus zwei übereinanderstehenden Torflügeln aus Stahlrohrrahmenbauweise. Im unteren Teilflügel wurden je nach Ausführung zwei oder drei doppelflügelige schwellenlose Fluchttüren mit waagerechten Panikstangen integriert.

 

Die Ausführung der Türen aus Aluminium erfolgte mit Echtglas. Der Durchgang zwischen den Griffen sollte mind. 2400 mm aufweisen.

 

Die Oberflügel aus Stahlrohrrahmenbauweise sind mit Nachströmöffnungsfunktion, Aluminium-Festfeldern und ISO-Verglasung ausgeführt. Die Öffnung des Oberflügels im RWA-Fall erfolgt motorisch mittels Netzstrom bzw. Notstromversorgung.

 

Die Außenhubtore wurden mit einer eingelassenen, feuerverzinkten Bodenschwelle, die bei geöffnetem Tor überfahrbar ist und bei geschlossener Torposition das Bodenprofil des unteren Torflügels aufnimmt, ausgeführt. Die Bedienung erfolgt in Totmannbetrieb über Schlüsselschalter.

 

Zusätzlich zu den Hubtoren wurden vier Sonderschiebetore für die Messe gefertigt und geliefert.

 

Die einflügeligen Schiebetore wurden teilweise mit bis zu 6 integrierten Türflügeln ausgestattet und die Gesamtabmessung der Schiebetore betrug je nach Ausführung bis zu 10.000 mm x 4700 mm (BxH).

 

Die einflügeligen bzw. zweiflügeligen Schiebetore werden manuell betrieben und wurden aus 60 mm starken PU-Paneelen gefertigt.

JANSEN-Newsletter abonnieren!
Profi Chat