Industrie- und Schallschutztore

Schnelllaufsektionaltor

  • Sowohl im Innenbereich zur Unterteilung von Hallenflächen als auch im Außenbereich als Abschluss zur Optimierung des Verkehrsflusses einsetzbar.
  • Optimaler Einsatz zur Energieeinsparung.
  • Erreicht eine Öffnungsgeschwindigkeit von bis zu 1.0 m/s.

Torblatt:

Das scharnierlose Schnelllaufsektionaltor kann individuell gestaltet werden, entweder als Aluminiumsprossenkonstruktion oder als Paneeltor. Die Aluminiumrahmensektionen können individuell gestaltet werden, z. B. ohne senkrechte Sprossen mit Isolierverglasung aus klaren Kunststoffscheiben. Das Besondere an dem scharnierlosen Sektionaltor ist das absolut flächenbündige Torblatt auf der Außen- und Innenseite, da keine Beschlagteile für die Verbindung der Sektionen untereinander benötigt werden. Es befinden sich keine aufgesetzten Seitenscharniere, Mittelscharniere, Boden- und Toprollenhalter auf dem Torblatt. Lediglich ab einer Breite von 3500 mm werden kleine Entlastungsbänder innen auf dem Torblatt angebracht, um den Abstand zwischen den Sektionen bei der Umlenkung zu wahren.

Die Laufrollen werden stirnseitig in die Sektion eingesetzt und sind im eingebauten Zustand nicht sichtbar.

Vorteil dieser innovativen Konstruktion sind die nicht sichtbaren Schwenklaschen, die für eine Verbindung der Sektionen untereinander sorgen. Die aus Aluminium bestehenden Ober- und Unterprofile der Sektion sind so ausgebildet, dass sie ineinander greifen und damit eine hohe Stabilität des Torblattes gewährleisten.

Die Boden- und Sturzabdichtung ist aus EPDM-Profilen mit Dichtlippe.

Tür:

Auf Anfrage kann das scharnierlose Schnelllaufsektionaltor, in Abhängigkeit von Gewicht und Umlenkung, zusätzlich mit einer Schlupftür ausgestattet werden. Die Standardschwellenhöhe beträgt ca. 145 mm.

Auf Wunsch kann die Schlupftür mit einer Niedrigschwelle von ca. 25 mm ausgeführt werden. Die Anordnung der Tür kann individuell erfolgen.

Das Torblatt wird bei einer integrierten Schlupftür mit aufgesetzten Scharnieren ausgeführt. Die Tür wird einschließlich Türschließer und Drückergarnitur ausgeführt.

Darüber hinaus fertigen wir auch Nebentüren und Festfelder die ansichtsgleich zum Torblatt erhältlich sind. 

Oberfläche:

Bodensektion in RAL 9002 oder RAL 9006. Das obere und untere Abschlussprofil der Paneelsektionen besteht aus Aluminium, Oberfläche Alu blank. Die Verglasungssektionen sind E6/ EV1 eloxiert. Das Torblatt kann auf Wunsch in RAL nach Wahl lackiert werden.

Beschlag:

Standardbeschlag für eine Sturzhöhe von mind. 550 mm. Weitere Beschlagsarten wie Hebungsbeschlag, Dachfolgebeschlag oder als Senkrechtläufer möglich.

Führungsschienen:

Die senkrechten Führungsschienen verfügen über eine innere und äußere Profildichtung bis zum Sturz, einen rundum Eingreifschutz sowie eine integrierte Tragseilführung.

  • Schnellaufsektionaltor

Bedienung:

Scharnierlose Schnelllaufsektionaltore werden mit einem federlosen Wellenantrieb ausgerüstet. Die Öffnungsgeschwindigkeit der Tore beträgt je nach Torgröße und Beschlagsvariante bis zu ca. 1,0 m/s. Die Schließgeschwindigkeit beträgt max. 0,30 m/s.
Ein zusätzlicher Frequenzumrichter sorgt für einen materialschonenden Bewegungsablauf des Tores.

Zusatzausstattung:

  • Rahmensprossensektionen mit verschiedenen Füllungen (Lochblech, Alublech, Wellengitter)
  • Lichtsektionen als Alurahmensektionen (bis 4000 mm ohne senkrechte Sprossen möglich)
  • Paneelsektion mit eingeschnittenen eckigen oder ovalen Fenstern
  • eingeschnittene Lüftungsschlitze in Paneelsektionen
  • Körperschallisolierung der Führungsschienen
  • Sicherheitseinrichtungen (Lichtschranke, Blitz- u./o. Rundumleuchte)
  • Impulsgeber (Taster, Schlüsselschalter, Zugschalter, Codierschalter, Radarmelder)
  • Funksteuerung
  • Lichtschranke
  • Induktionsschleife
JANSEN-Newsletter abonnieren!