Industrie- und Schallschutztore

Fiberglastore

Sektionaltor 12 Meter breit?
Kein Problem!

Fiberglastore sind äußerst eigenstabil und eignen sich ideal für große Abmessungen, das Material ist gleichermaßen robust wie flexibel. Toranlagen bis zu 12 Metern Breite sind kein Problem. Die hohe Eigenstabilität der Sektionen ermöglicht eine flächenbündige Ausführung in Windlastklasse 3 bei einer Breite von 12.000 mm. Bei einer Torbreite von 10.000 mm wurde in Prüfungen die Windlastklasse 4 erreicht. Selbst die Windlastklasse 5 kann mit dem 80 mm starken Fiberglastor SunLine problemlos realisiert werden.

Auch das geringe Gewicht von nur etwa 17 kg/qm bringt Vorteile mit sich: die Antriebstechnik kann entsprechend ausgelegt werden, so dass teure Antriebe für schwere Gewichte entfallen und keine besonderen Anforderungen an die Statik oder die tragende Konstruktion gestellt werden müssen.

Der Aufbau der Toranlage ist ähnlich dem des prämierten scharnierlosen Sektionaltores.  Die Laufrollen werden stirnseitig in die Sektion eingesetzt und sind im eingebauten Zustand nicht sichtbar. Die Führungsschienen sind rundum geschlossen und mit Dichtungen versehen. Störende Laufböcke oder große Versteifungsprofile befinden sich nicht auf dem Torblatt. Es entsteht eine optisch anspruchsvolle und flächenbündige Optik, welche ansichtsgleich zur Fassade realisiert werden kann. Sowohl senkrechte als auch waagerechte Fassadenvarianten in den Farben Kristall sind möglich. Eine individuelle Planung der Torobjekte sowie eine auftragsbezogene Einzelfertigung sind das Markenzeichen der Firma Jansen.

Fieberglassektionaltor
Fiberglassektionaltor
JANSEN-Newsletter abonnieren!