Brandschutztore und -systeme

Technische Produktbeschreibung

Konstruktionsprinzip:

Bei den Jansen-Förderanlagenabschlüssen wurde das bewährte Konstruktionsprinzip der offenen Ganzstahlbauweise für die Rahmenkonstruktion gewählt. Daraus ergeben sich folgende Einsatzvorteile für den Betreiber:

  • eigenstabile Stahlkonstruktion, auf eine lange Lebensdauer ausgelegt
  • permanente Funktionskontrolle der Bauteile
  • schneller und preiswerter Austausch von Verschleißteilen
  • geringe Wartungskosten

Rahmen:

Der Rahmen besteht aus Stahlprofilen, die über zugelassene Befestigungsarten mit dem Bauwerkskörper verbunden werden.

Absperrelement/ Schieberblatt:

In dem Stahlrahmen ist das Absperrelement beweglich angeordnet. Die Führung erfolgt durch wartungsarme Gleitklötze oder bauartbedingt auch durch Rollenführungen oder Führungsschienen mit kugelgelagerten Rollen. Das Absperrelement wird von einem T-Profilrahmen umfasst und besteht aus mehreren Lagen Kalzium-Silikat-Brandschutzplatten unterschiedlicher Dichte. Die Vorder- und Rückseite des Absperrelementes ist durch eine zusätzliche Stahlblechbeplankung geschützt. Die Wiederöffnung des Absperrelementes erfolgt entweder manuell (Griff oder Seilzug) oder motorisch.

Schließmittel und Ausgleichsgewichte:

Von unten nach oben schließende Abschlüsse werden mit einem Schließgewicht ausgerüstet. Waagerecht schließende Wandabschlüsse und Deckenabschlüsse schließen durch Schließgewichte, Federseilrollen oder Türschließer. Von oben nach unten schließen die Abschlüsse durch Eigengewicht. Abhängig von der Größe des Abschlusses kann für die manuelle Wiederöffnung ein Gewichtsausgleich vorgesehen werden.

Dichtsystem:

Im Überdeckungsbereich (Wand/ Decke) ist das Absperrelement mit einem unempfindlichen und alterungsbeständigen Dichtsystem versehen. Das Dichtsystem entfaltet unter Hitzeeinwirkung seine volle Schutzfunktion.

Ausstattung:

Alle Förderanlagenabschlüsse sind mit einer zugelassenen Feststellvorrichtung und Endschaltern für die Sicherheitsverriegelung mit der Förderanlage versehen. Die Schließgeschwindigkeit kann in Grenzen reguliert werden.

Zugelassen/ geprüft nach:

T90 nach DIN 4102
EI90 nach EN 1366-7

JANSEN-Newsletter abonnieren!
Profi Chat